Traditionelle chinesische Medizin (TCM) als alternative Heilmethode

Akupunktur als alternative Therapieform

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) geht es darum die Energien des Körpers wieder in Fluss und somit in Gleichklang zu bringen und sie zu stärken.

Außer Akupunktur gehören auch Ernährung, Atem- und Körperübungen und Heilkräuter dazu.

Schwangerschaftsbeschwerden wie z.B. Übelkeit, Rückenschmerzen, Blutarmut, Restless Legs, Karpaltunnelsyndrom, Haarausfall und Kopfschmerzen lassen sich damit sehr gut behandeln.

Studien, die die Wirksamkeit der Akupunktur bei Schmerzen und ihre verkürzende Dauer der Geburt untersuchen belegen dies.

Auch bei einer Risikoschwangerschaft (z.B. vorzeitige Wehen, Plazentainsuffiziens, Gestose) kann Akupunktur begleitend zur schulmedizinischen Versorgung unterstützend wirken. Körperliche und psychische Belastungen können unterstützend zur Schulmedizin behandelt werden

Meike Pauls

Die Kölner Hebamme

 
Interesse an einer Beratung?

Ich berate Sie gerne zu dieser alternativen Therapieform.