Risiken minimieren

Auch wenn eine Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft eingestuft wird ist eine gemeinsame Betreuung von Gynäkologin/Gynäkologe und Hebamme in der Schwangerschaft möglich und sinnvoll.

die-koelner-hebamme-Bild1_Risikoschwangerschaft_Wie genau sich die umfangreiche Betreuung gestaltet ist vom Einzelfall abhängig und muss individuell entschieden werden. Hierzu ist eine enge Zusammenarbeit von Ärzten und Hebamme notwendig. Dieser stehe ich offen und kooperativ gegenüber.

Bei vorzeitigen Wehen oder schwangerschaftsspezifischen Erkrankungen (z.B. Gestose, Bluthochdruck, Plazentainsuffiziens) oder einem auffälligen Ulrtaschallbefund betreue ich Sie gerne in enger  Zusammenarbeit mit Ihrer/Ihrem behandelnden Gynäkologin/Gynäkologen. Begleitend zur schulmedizinischen Versorgung kann Akupunktur als wirkungsvolle Unterstützung eingesetzt werden.

Meike Pauls

Die Kölner Hebamme

 
Interesse an einer Beratung?

Ich berate Sie herzlich gerne zu allen Themen rund um die Schwangerenvorsorge.